Navigation

Natur, Bildung und Soziales, Bürger informieren Bürger e. V.

Archiv - Aktuell - 2009

Dezember 2009:

Was ist los am Kalscheurer Weiher?

Die Pächterin von Kiosk und Bootsverleih soll vertrieben werden. Am Sonntag den 13. Dezember hat es schon eine erste Demonstration dagegen gegeben. Hier der Aufruf dazu. 100 Leute kamen und der KstA berichtete. Oberbürgermeister Roters kam nicht. Auch die Adenauer Enkel und Chefs des Baukonzern Adenauer-Bauwens und der Köln Grün-Stiftung liessen sich nicht blicken.

Die Stadtverwaltung will statt weiter mit Frau Bruce, lieber mit der KGAB zusammenarbeiten. Doch wer ist die KGAB?

Der Bauens - Adenauer- Konzern, der die Kölner Grün Stiftung gegründet hat, ist bereits als Grundstücks-Spekulant in der Kölner Südstadt aufgefallen, (hier der Spiegel Artikel) will dem veramten Grünflächenamt finanziell helfen. (hier die Selbstdarstellung).

Wer mehr wissen will, kann hier den Brief des Rechtsanwaltes von Frau Bruce an den ehemaligen Oberbürgermeister Schramma und den Brief an den jetztigen Oberbürgermeister Roters lesen.

Köln könnte den Esch-Oppenheim-Fonds kräftig zur Kasse bitten, wenn OB Roters will.

November 2009:

Raderberger Brache - Wege schneiden und Brache pflegen

Am Samstag den 05. Dez. 2009, 13 Uhr, Treffpunkt im Vorgebirgspark vor Jugendkunstschule/ehem. Awo-Haus Kierbergerstr.2. Unterstützung nötig und willkommen!

Auf dem Gelände der Kölner Universität sollen 200 Bäume fallen

200 Bäume sollen weg.
Hier noch mehr Infos: IG-Baum

In vielen Städten wird überlegt, die Baumschutzsatzung, ein kommunales Gesetz zum Schutz von Bäumen, abzuschaffen, so auch in Köln. Begründung: kein Geld. Freiwillige Leistungen (z.B. manche Baumpflanzungen) werden im nächsten Jahr gestrichen. Baumkontrolleure sind völlig überlastet. Stellen werden abgebaut. Warum ist das so?
Weil die Stadtentwicklung in Köln sich eher an den Bedürfnisse der großen Konzerne und Banken orientiert. Zu Lasten des Haushaltes.

Beispiel der Bau der Messe Hallen, wo jetzt der Europäische Gerichtshof den Vertrag für nichtig erklärt hat: Messe-Skandal!

Beispiel der U-Bahn - Bau: Genug gemurkst!

Auch die Queerung an der Rheinuferstraße ist ein echter Flop und soll 110 Bäume kosten: Tunnel Planung Rheinufer. Im Kölner Süden endet die U-Bahn ausgerechnet am Grossmarkt, der weg soll. Doch wer will den Grossmarkt eigentlich verlegen? Und wieviele Millionen kostet das?

Und damit die Beeinflussung der Stadtplanung weiter zu Gunsten der Konzerne läuft hat man sich in Köln nun einen Masterplan zugelegt.

Weitere Planungen finden sich unter "Stadtentwicklung" auf dieser Internetseite und auf der Internetseite der Kölschen Baumschützer.

Ein sinnvoller Vorschlag zu Erhaltung der städtischen Bäume ist ein bundesweites einheitliches Baumschutzgesetz. Hier der Text einer entsprechenden Petition an den Bundestag: Petition für ein bundesweites einheitliches Baumschutzgesetz.

September 2009:

Podiumsdiskussion zum Thema Brachen und öffentliche Plätze

In der Stadtentwicklung, am 1. Okt, im Forum aktueller Architektur in Köln, siehe hier (mit Foto der Raderberger Brache). Mit Ottmar Lattorf von NaBiS e.V., Werner Peters und Werner Rügemer, Alter Güterbahnhof Ehrenfeld, Vogelsanger Str. 331, 19-22 Uhr.

"Was blüht dennn da?" - botanische Führung durch die Raderberger Brache von Ingrid Kaufeld, am 3. Okt, 15:00, Treffpunkt vor Jugendkunstschule/ehem. Awo-Haus Kierbergerstr.2, im Vorgebirgspark.

Ausbau des Godorfer Hafens vom Verwaltungsgericht Köln gestoppt

Fehler im Planfeststellungsverfahren der Bezirksregierung, siehe 'Ausbau des Hafens gestoppt' und 'In Godorf stehen die Bagger still'.

Siehe auch 'Hafenstreit begann vor 21 Jahren' sowie Kommentar zu einem (nicht vorhandenen) regionalen Hafennutzungskonzept (Stichwort Hafen- und Stadtplanung: Bezirksregierung gegen Umwandlung des Deutzer Hafens zum zweiten Rheinauhafen, der Rat weiterhin dafür).

Waren die Subventionen für den Godorfer Hafenausbau überhaupt rechtens? Siehe 'Hafengesellschaft bangt um Millionen'.

Trotzdem keine Änderung der Kölner Hafenpolitik - Antrag auf Baustopp im Rat gescheitert (CDU umgeht Abstimmung durch Geschäftsordnungstrick).

Juli / August 2009:

Einladung zum Sürther-Auen-Festival am Samstag, 15. August 2009, siehe www.suerther-aue-retten.de.

Nicht nur die Stadtbäume, auch die Wälder sind von Abholzung bedroht, siehe das Schwarzbuch vom BUND.

Tunnelbau am Rheinufer, Interview mit Streitberger. Laut neuem Plan für die Lindenalle am Rheinufer sollen immer noch 110 Bäume fallen - keine tolle Lösung. Was planen die OB-Kandidaten? Hier ein Kandidaten-Rheinufer-Check.

Juni 2009:

Dienstag, 30.06. 13:30 / 18:00 Uhr, 'Schluss mit Lustig' Demonstration vor dem Rathaus gegen Demokratieverlust und Klüngel.

Hier unser aktuelle Infoblatt: Was kostet uns die U-Bahn?, für weitere Information zum U-Bahn Bau, Geld und Stadtentwicklung, siehe die neue Seite Uuuh-Bahn.

Thema Rheinufer / Lindenalle: Wer Straßen sät, wird Verkehr ernten.

Sonntag, 21. Juni, 14-18 Uhr Infotag - Bürger wollen den Klingelpütz Park vor Bebauung retten, siehe Bürgerinitiative Klingelpützpark.

Samstag, 27.06. 16 Uhr,Thema Stadtarchiv/U-Bahn:'Das Menetekel von Köln - Verharmlosung der Gefahren des U-Bahn-Baues', siehe Veranstaltungen der Freidenker Köln.


Neue Wahlgruppierung der Ökologischen Linken braucht 1000 Unterschriften für Zulassung zur Kommunalwahl. "Weil wir tief verärgert sind über die Politik und die politische Kultur in der Stadt (Stichwort: U-Bahnbau, Zerstörung der Sürther Aue, soziale Ausgrenzung, Schul- und Bildungsmisere u. v. a.)... ", siehe offenes Anschreiben für mehr Information.

Immer wieder Baumfällungen wegen 'Verkehrssicherungspflicht', unser Flugblatt aus 2008.

Neue Informationen zur steuerabsetzbaren Spende an NaBiS, siehe Kontakt.

Mai 2009:

Schluss mit Lustig: Aufruf zur regelmässigen Montagsdemo vor dem Rathaus, siehe auch unten.

Zerstörung Sürther Aue für Hafenausbau Godorf, siehe Sauerei sowie Berichte unten.

U-Bahn Flugblätter sorgen für Aufmerksamkeit, NaBiS in den Nachrichten: "Erschliessung für Investoren - Vorwürfe gegen U-Bahn Bau". Hier unser Flugblatt "Genug Geplant! Genug Gemurkst! Genug zerstört!" vom März.

April 2009:

Eine neue Webseite zum Thema Baumschutz - auch für alle, die sich z.B. wegen Fällungen Sorgen machen und nicht wissen, wie sie vorgehen sollen: www.baumschutz-in-koeln.de.

Frühjahrsputz in der Raderberger Brache am Gründonnerstag (9. April, 14 Uhr) mit botanischer Führung - 'Was blüht denn da?' um 17 Uhr, siehe Einladung.

Desweiteren gibt es eine zweite Montagsdemo vor dem Rathaus am 6. April, 18 Uhr, unter dem Motto: Schluss mit Lustig, für eine andere Politik im Zusammenhang mit dem U -Bahn-Bau (siehe März), sowie ein Bürgertreffen mit Thema U-Bahn /Politik /Bäume an der Rheinuferstrasse - am Dienstag dem 7.4.09.

März 2009:

Schluss mit Lustig

Ein Aufruf zur Demo am Rathau, Montag den 30., 18 Uhr: Aufruf zur Veränderung und Unterschriftenliste für Rücktritt vom OB Schramma. Schöne "Habt ihr auch den Schnauz voll?" - Pappnasen zum Anziehen und Weitergeben - für viele Anlässe nützlich!

Zum Thema U-Bahn Bau / Katastrophe und Köln: Ein Artikel über Klüngeleien 'Stadt Köln und KVB retten - sich', sowie über die politische Ökonomie des Baus: 'Irrsinn im Untergrund', ein aktuelles Flugblatt sowie eine Stellungnahme vom 5. März: U-bahn Chaos. Desweiteren eine Webseite für die Kölner Bürger, von freiwilligen Helfern, Bauarbeitern und Handwerkern bereitgestellt: http://www.hauseinsturz-severinstrasse.de - hier können auch Meinungen veröffentlicht werden.

Frühjahrsputz: Aufräumen in der Radeberger Brache: Samstag, 28. März, Helfer willkommen!

Februar 2009:

Sürther Aue / Ausbau Godorfer Hafen: Zwei Flugblätter zum aktuellen Anlass: Sürther Aue wird zerstört, sowie Strategie Sürther Aue, und ein aktueller Artikel über den Rückgang des Transportsektors: 'Im Sog der Rezession'.

Januar 2009:

Schnee in der Radeberger Brache!

Neue Fotos von der unteren Wiese und dem oberen Wald, der oberen Wiese und dem langen Waldweg, sowie schöne Bäume im Vorgebirgspark. Auch 'neu': Bilder der Müllaktionen in der Brache 2007 und 2008.

Sürther Aue / Ausbau Godorfer Hafen:

03.02: Bezirksvertretung Rodenkirchen und andere Politiker plötzlich für Baustopp - Rodung unter Polizeischutz beginnt, trotz andauerndem Protest. Siehe www.suerther-aue-retten.de für Aktuelles.

01.02: 'Mahnwache blockiert den Bagger' (KSTA) mit Hilfe von NaBiS e.V., und Flugblatt zur Mahnwache: ab Montag 2.2. - ab 7 Uhr morgens zu Leibesübungen und Igelsuche in der Aue - zur Rettung der Sürther Aue!

29.01: Mahnwache und Proteste vor Ort stoppen 1. Rodungsversuch! Siehe www.suerther-aue-retten.de für Bilder, Details. Auenfest am Sa. 31.1. ab 20 Uhr, und So. 1.2. ab 13:30 Uhr. Am 2.2. wird wahrscheinlich gerodet. Alle Ausbaugegner sind eingeladen um vor Ort zu protestieren!

Bürgerversammlung zur Erhaltung der Lindenalle am Rheinufer am 29. Jan. 09, 20 Uhr im Bürgerhaus Stollwerk, Köln - Südstadt, siehe 'Kein Murks auf der Rheinalle' (Rathaus Ratlos, 196, 11/08), November '08 und www.kein-kahlschlag.de für aktuelle Infos, Unterstützer sind herzlich willkommen.

Schweitzergarde / Baui: Es geht um die fristlose Kündigung von Gottfried Schweitzer, langjährigem Leiter und Pädagoge im Baui, scheinbar auch um grundlegende Veränderung der Struktur im Baui und Südstadt. Am Dienstag 20. Januar '09, 9.30 Uhr, Pohligstr., findet der Prozess beim Arbeitsgericht für die Wiedereinstellung statt, siehe aktuelle Zeitung und Webseite der Schweitzergarde.

Raderberger 202: Bürger wollen Abriss eines Jugendstil-Hauses aus der Gründerzeit in Raderberg verhindern. Nächster Termin: Bezirksvertretersitzung am 02.02.09, siehe Flugblatt, Dezember '08, die Webseite der Bügerinitiative, sowie Info vom Denkmalschutzverein.

Interessante Artikel

nach oben