Navigation

Natur, Bildung und Soziales, Bürger informieren Bürger e. V.

Nord-Süd-U-Bahn

Warum die angekündigten Baumfällungen an der Bonner Straße ausgeblieben sind?

Im vergangenen Januar sind die von der Stadt beabsichtigten 300 Baumfällungen - im Rahmen der 3. Baustufe - an der Bonner Straße ausgeblieben! Obwohl das Oberverwaltungs - Gericht in Münster die Bäume zum Sägen freigab und obwohl die Stadt ankündigte, alle Bäume im Januar noch abzusägen, sind sie doch stehen geblieben!

Symbolbild Baumfällung: Ein Baum wird gefällt
Symbolbild: Baumfällung an der Bonner Straße

Als Grund für die Nicht-Fällung der Bäume war der Druck vermutet worden, den die ortsansässigen Bürgerinitiativen über Monate auf die Stadt ausgeübt hatte. Über 1 ½ Jahre hatte die Bürgerinitiative die Bevölkerung mit Info-Veranstaltungen, Bürgerversammlungen, Flugblättern und Fach-Tagungen über alle Schwächen der Planung und über denkbare Alternativen informiert. Und im Januar, als die Fällungen angekündigt wurden, wurde von Seiten der Bürgerinitiative die ortsansässige Bevölkerung und weitere Naturschutz-Initiativen zur physischen Verteidigung der Bäume mobilisiert!

Ein weiterer Grund für die Absage bestand wohl auch darin, dass im Mai Landtagswahlen stattfinden und weil die Baum-Fällungen vor den Landtagswahlen ein schlechtes Licht auf die etablierten Parteien (CDU,SPD, FDP, Linke, Grünen) geworfen hätte, die zwar alle gewählt werden wollen, aber sämtlich die Baumfällungen - die die Bevölkerung nicht will - für richtig halten!!

Doch wie erst vor Kurzem bekannt wurde, gab es noch einen weiteren Grund für das Ausbleiben der Baumfällungen: Kölns neue Verkehrsdezernentin Frau Andrea Blome aus Düsseldorf, die erst seit 1.1.2017 im Amt ist, hat sich gegen den Willen der Stadtverwaltung für die Verschiebung der Baum-Fällungen auf den Herbst 2017 eingesetzt! Es war ihre erste Amtshandlung als neue Verkehrsdezernentin in Köln! Schließlich hat das Gericht in Münster über die anhängige Klage der Bürgerinitiativen gegen den Ausbauplan noch nicht entschieden, so dass es für die Stadt eine gewissen Rechtsunsicherheit gibt.

Hier die Presseerklärung der Stadt, die erklärt, welches Amt die neue Verkehrsdezernentin Frau Andrea Blome bekleidet.

Und hier ein Artikel zur neuen Verkehrsdezernentin Blome aus der Kölner Rundschau dazu.

nach oben