Navigation

Natur, Bildung und Soziales, Bürger informieren Bürger e. V.

Archiv - Aktuell - 2008

Dezember 2008:

Ausbau Godorfer Hafen / Sürther Aue

Überkapazitäten zu erwarten, Bürgerinitiative fordert Rücknahme der Ratsentscheidung bevor das Naturschutzgebiet Sürther Aue beschädigt wird.

Der Masterplan für Köln wird der Öffentlichkeit vorgestellt. Es gibt keinen Ansprechpartner für Einwände, Bedenken, oder Anregungen der Bürger, die nicht an der Planung beteiligt waren, und eine solche Anlaufstelle ist auch nicht geplant.

Bürgerinitiative Raderberger202 für den Erhalt eines alten Hauses in Köln gegründet, siehe auch 'Denkmal des Monats' sowie Ein Haus braucht Hilfe.

November 2008:

Kahlschlag der denkmalgeschützte Allee am Rheinufer geplant

150 Bäume sollen Strassenausbau weichen! Die Lokalzeit des WDR hat einen Beitrag gesendet, siehe auch Kölner Wochenspiegel, KSTA vom 26.09.08 sowie 'Sechs Spuren für Rheinuferstrasse'. Am Dienstag, 4. November, ist das erste Treffen von Menschen und Initiativen, die die Bäume erhalten wollen: um 20 Uhr, Gaststätte "Spielplatz" Ecke Ubierring/Trajan Straße. Hier die Adresse der Web-Seite der Initiatorin: www.kein-kahlschlag.de.

Unsere Stadtplanung soll jetzt von 'Sponsoren aus der Wirtschaft' geleitet werden, siehe 'Masterplan' der Stadt Köln unter: www.masterplan-koeln.de.

Vortrag: Finanzkrise, Nein Danke! am Donnerstag dem 6.11.08, Ort: Galerie Null, Mainzer Str. 37, Kölner Süden, siehe Einladung.

Unsoziale Entwicklungen im Baui - was hat das mit der generellen Stadtplanung zu tun? Siehe Schweizer Garde.

Bürgerbegehren aus 'formalen Gründen' unzulässig - 32,000 gültige Stimmen für den Erhalt der Sürther Aue sind offiziell ungültig (soviel zu mehr Bürgerbeteiligung in der Demokratie). Der Godorfer Hafen soll jetzt ausgebaut werden. Siehe 'Bürgerbegehren unzulässig' sowie 'Klage gescheitert', und die Webseite der Bürgerinitiative www.suerther-aue-retten.de

Konzept ohne Bäume, Bäume auf Maternusplatz in Rodenkirchen werden unter Polizeischutz abgesägt, Netzwerk protestiert gegen Fällung der grossen Silberahorne.

Oktober 2008:

Ein botanischer Rundgang durch die schöne Raderberger Brache, "Was wächst denn da? Und was kann man für die Hausapotheke nutzen?" mit Ingrid Kaufeld, am Freitag, den 10.10.2008 ab 16.30 Uhr, Treffpunkt ist das ehem. AWO-Häuschen (jetzt: "Haus der Generationen") Kierberger Str. 2 in Vorgebirgspark, Raderberg.

Vortrag zum Thema "Die unvollendete sexuelle Revolution 1968" . Die 68er waren Wilhelm Reich inspiriert. Doch wer war Wilhelm Reich? Und was ist heute von der sexuellen Revolution übrig geblieben? Vortrag von Ottmar Lattorf, am 09.Oktober 2008, um 19.30 Uhr Ort: Galerie Null, Mainzer Str. 37, Kölner Süden

September 2008:

NaBiS und Freunde laden zum Sommerfest ein, voraussichtlich am 20. September im Vorgebirgspark. Für Infos bitte bei Frau Kaufeld (0221-362992) oder Herrn Lattorf (0221-341182) anrufen.

'Gärtner-Treff' jeden ersten und dritten Samstag im Monat geplant, 15 Uhr an den Birken auf der grossen Wiese in der Brache, Bäume frei schneiden, Müll sammeln... Bitte Frau Kaufeld (0221-362992) für genauere Infos anrufen.

Juli / August 2008:

Anwohner kämpfen gegen den Verlust ihrer schönen Bäume, ihrer guten Luft, dem kühlenden Schatten und um die Schmetterlinge. In der verdichteten Innenstadt wurde eine grüne Oase zum Bau freigegeben. 'Neun unschätzbar wertvolle' Platanen sollen einem Ausbau des Amerika-Hauses weichen, darunter auch eine naturdenkmalgeschützte Platane, 150 Jahre alt - obwohl dies laut Landschaftsgesetz verboten ist. Unlängst berichtete der KSTA, wie sehr die Stadt Köln um den Erhalt von naturdenkmalgeschützten Bäumen bemüht ist.

Juni 2008:

Der deutsche Ur-wald und die Buche

Eine grosse Buche erneuert täglich 20 Kubikmeter Luft, bildet 5 Kilo Sauerstoff und bindet 6 Kilo CO2. Ein interessanter Artikel über die Buche und die Veränderung des Waldes durch Menschennutzung.

Veranstaltungsreihe: 'Come Together' - Wirkungen und Möglichkeiten der 68er Revolte - heute.
Erste Veranstaltung: Die Hopi-Prophezeiung am Donnerstag, 12. Juni 08. Mehr Info zur Reihe unter Veranstaltungen 08.

Ausbau Phantasialand:
16 statt 30 Hektar Wald für Ausbau? Umweltministerium gegen Ausbau, Entscheidung vertagt, siehe Engere Grenzen für das Phantasialand sowie KSTA und KR vom 3.6.08.

Sürther Aue - Godorfer Hafen Ausbau:
Informationsveranstaltung zur Hafenlüge am 6. Juni, siehe auch KSTA vom 4. Juni 08.

NaBiS e.V. Treffen - für Mitglieder und Freunde - 'Gärtner'-Treff jeden zweiten Samstag 15 Uhr an der grossen Wiese in der Brache, zum Brombeeren schneiden, Müll sammeln... sowie 1 x im Monat Info-Treff zu verschiedenen Themen Donnerstags ab 19:30, mehr Info unter Kontakt. Nächstes Gärtner-Treff: 14. Juni.

Mai 2008:

Neue Fotos:

Sehr schöne Fotos der Raderberger Brache, vielen Dank Ralf!

Vogelstimmen der Brache im Mai: nur grün zu sehen, aber es gibt viel zu hören, und hier gleich nochmal. Kann uns jemand sagen, wer da singt?

April 2008:

Der NaBiS e.V. Rundbrief von April 2008 berichtet u. a. über die Diskrepanz zwischen der Angst und der Realität von Gefahren, die von Bäumen und Terroristen ausgehen, siehe Quarks und Co. im WDR.

Neu: Hilfe zur Selbsthilfe - wie wird eine Bürgerinitiative gegründet?

Was blüht denn da? - Botanische Frühjahrsführung durch die Brache, am Samstag, den 26. April

Groov: ein Jahr erfolgreicher lokaler Baumschutz! Ein WDR5-Radio Interview mit Judith Langer zum hören oder lesen, und einen Artikel vom Stadtanzeiger 24 April 08

Interessante Veranstaltungen im Frühjahr und Sommer 2008, z.B. von Termine von 50TausendBäume (Brühl), und die Biodiversitätskoferenz in Bonn (Mai 2008) .

Nächste Müllaktion in der Radeberger Brache : Samstag, 5. April, Treffen: 12 Uhr am (ehemaligen AWO-) Häuschen, Kierbergerstr.2, im Vorgebirgspark. Wir hoffen wieder auf viele freiwillige Helfer!

März 2008:

Februar 2008:

Baumpflege oder Säge - wann wird ein Baum gefährlich? Aufklärungsartikel.

Januar 2008:

Sürther Aue / Godorfer Hafen:

EU-Beschwerde gegen Ausbau - Bürgerbegehren für unzulässig erklärt - Stadtverwaltung gegen Bürgerwille:

nach oben