Navigation

Natur, Bildung und Soziales, Bürger informieren Bürger e. V.

Grüner Strom

Zum Teufel mit RWE! Jetzt zum richtigen Stromanbieter wechseln!

Das Vorgehen gegen die Demonstranten im Hambacher Forst sollten auch dem letzten die Augen geöffnet haben, wie rücksichtslos große Stromversorger wie RWE agieren. Wir sollten weg von den profitorientierten großen Konzernen, hin zu rein grünen Stromanbietern. Aber wie findet man die Richtigen?

Mit den großen Vergleichsportalen wie beispielsweise CHECK24 oder Verivox kann man schnell die preiswertesten Ökostrom-Anbieter finden und im ersten Jahr teilweise viel Geld sparen (im zweiten Jahr wird es aber garantiert teurer). Aber da muss man genau hinsehen, da viele Anbieter oft »grüne« Töchter der großen Kohle&Atomstrom-Konzerne sind (beispielsweise ist der große Ökostromanbieter Eprimo eine Tochtergesellschaft der RWE). Und/oder sie verkaufen Ökostrom aus dem Ausland (beispielsweise Wasserkraft aus Norwegen). Guter Ökostrom sorgt aber dafür, dass neue Ökostrom-Anlagen in Deutschland gebaut werden.

Es gibt Ökostromanbieter jenseits der großen Konzerne die deutlich weniger profitorientiert arbeiten wie beispielsweise:

Diese sind zwar mitunter teurer als viele Ökostromanbieter der oben genannten Vergleichsportale (zumindest was das erste Jahr angeht), aber meist nicht weniger günstig als der Strom des jeweiligen regionalen Anbieters.

Meist sind die Grundgebühren im Gegensatz zum regionalen Anbieter verhältnismäßig niedrig, der Strompreis selbst aber etwas höher, so das es sich mehr lohnt Strom zu sparen.

Der Wechsel selbst ist einfach; man braucht nur wenige Angaben (Adresse, Konto, Stromzählernummer, vorherigen Anbieter, etc.) und hat den Wechsel online in wenigen Minuten getätigt. Den Rest erledigt der neue Anbieter (beispielsweise die Kündigung beim alten Anbieter). Man steht im Zweifelsfall auch nicht im Dunkeln, da der lokale Stromversorger auch ohne Vertrag gesetzlich verpflichtet ist alle Haushalte zu versorgen.

Mit einem Wechsel zu gutem Ökostrom kann man einfach nichts falsch machen! Und wenn man vorher bei Rheinenergie oder einem anderen Energieversorger war der mit RWE verbandelt ist, kann man mit einem Wechsel deutlich machen, was man von dem rücksichtslosen Vorgehen im Hambacher Forst hält!

Hinweis: Natürlich kommt auch nach einem Wechsel zu Ökostrom noch immer der gleiche Strommix aus Kohle-. Atom- und Öko-Strom aus der Steckdose. Aber wir sorgen mit einem Wechsel dafür, das mehr umweltfreundlich in Deutschland erzeugte Energie in den deutschen Strommix kommt (und wir die großen Atom&Kohlestrom-Konzerne nicht mehr unterstützen).

Links zu dem Thema:
Einfach wechseln
Die Besten Ökostromanbieter im Vergleich
An welchen Stromanbietern ist die RWE beteiligt?

Gastbeitrag von HF

nach oben